Die Wärme ist auf: Heimheizungsprüfung

Wenn sich das Wetter abkühlt, beginnt sich alle darüber nachzudenken, dass ihr Zuhause erhitzt wird. Leider wissen viele Menschen nicht, wie sie das beste Heizsystem für ihre Bedürfnisse auswählen sollen. In diesem Blog -Beitrag helfen wir Ihnen bei der Bewertung Ihrer Hausheizbedürfnisse und wählen Sie das beste Heizsystem für Sie aus. Von Gas und Öl bis hin zu Elektro- und Zentralheizung führen wir Sie durch jeden Schritt des Prozesses. ###

wie man die rechte Heizung auswählt

Wenn Instaheat seriös sich das Wetter kalt dreht, denken die meisten von uns daran, sich für eine gemütliche Nacht vor sich niederzulassen. Aber bevor Sie dieses warme Bett genießen können, muss Ihr Zuhause erhitzt werden. Und während Hausbesitzer viele Möglichkeiten zur Verfügung stehen, sind nicht alle gleich. In diesem Blog -Beitrag skizzieren wir die verschiedenen Arten von Heimheizgeräten und die Auswahl des richtigen für Ihre Bedürfnisse.

Die verschiedenen Arten von Heizungen

Es gibt drei Haupttypen von Heimheizgeräten: Gas, Elektro und Öl. Um herauszufinden, welche für Sie am besten ist, ist es wichtig, ihre Vor- und Nachteile zu verstehen.

Gasheizheizungen: Gasheizheizungen sind der beliebteste Typ, da sie einfach zu bedienen und relativ erschwinglich sind. Sie haben auch eine unbestimmte Lebensdauer, was bedeutet, dass sie immer wieder verwendet werden können, ohne ersetzt werden zu müssen. Sie neigen jedoch dazu, beim Gebrauch viel Rauch und Geräusch abzugeben. Wenn Sie also über Privatsphäre oder Geräuschpegel besorgt sind, ist Gas möglicherweise nicht die beste Option für Sie. Heimheizgeräte werden immer beliebter, weil sie sicherer sind als Gasmodelle und im Gebrauch keine giftigen Dämpfe oder Rauch produzieren. Sie haben auch eine kürzere Lebensdauer (typischerweise etwa 10 bis 12 Jahre), können jedoch teurer sein als Gasmodelle. Wenn Sie vorhaben, Ihr Zuhause für lange Zeit und

zu behalten

Heiztypen

Es gibt einige verschiedene Arten von Heimheizgeräten, die Sie kaufen können, jeweils eigene Vorteile und Nachteile. Hier ist ein Blick auf die häufigsten Typen:

Eine elektrische Heizung ist eine gute Wahl, wenn Sie nach einer erschwinglichen, benutzerfreundlichen Option suchen. Sie sind oft klein und leicht, was es leicht macht, sich in Ihrem Haus zu bewegen. Sie neigen jedoch dazu, mehr Energie als andere Heiztypen zu verbrauchen. Betrachten Sie daher Ihr Budget bei einer Auswahl. Sie müssen Zugang zu Propantanks haben. Sie sind auch in der Regel größer und umständlicher zu bedienen. Sie sind langsam und ineffizient, aber sie sind zuverlässig und erschwinglich. Sie müssen den Zustand Ihrer Heizkörper regelmäßig überprüfen, um sicherzustellen, dass sie weiterhin funktionsfähig sind. Andernfalls müssen Sie sie insgesamt ersetzen. Holzöfen erfordern eine regelmäßige Wartung (einschließlich der Nachfüllung der Kraftstoffversorgung).

So installieren Sie eine Heizung

Bevor Sie eine neue Heimheizung installieren, lesen Sie unbedingt unseren Leitfaden zur Auswahl des richtigen. Heimheizgeräte sind in einer Vielzahl von Formen und Größen erhältlich. Daher ist es wichtig, das richtige für Ihre Bedürfnisse auszuwählen. Strom für das Heizsystem. Wenn Sie einen gasbefeuerten Heizgerät installieren, entfernen Sie den Propantank und schließen Sie die Versorgungsleitung an. Sie müssen auch alle WeatherTight -Schilde für Register und Kanäle entfernen. Verwerfen Sie sie, wenn Sie sie durch neue ersetzen. oder verwenden Sie Maschinenschrauben, wenn Sie über eine verstellbare Nivellierungs -Schablone verfügen). Stellen Sie sicher, dass alle elektrischen Anschlüsse vor dem Anziehen von Schrauben hergestellt werden. Wenn es einen Auspufflüfter gibt, orientieren Sie ihn so, dass seine Entladung von Ihrem Wohnraum weggeleitet wird.

5) Installieren notwendige Klemmen. Verwenden Sie gegebenenfalls flexible Kanaldichtmittel, um eine enge Dichtungzu erstellen

wie man eine Heizung verwendet

Egal, ob Sie ein Hausbesitzer sind, der Ihre Heizrechnung sparen möchte, oder ein Wohnungsbewohner mit unzureichender Hitze, eine Heimheizung kann unglaublich nützlich sein. Und obwohl sie in allen Formen und Größen erhältlich sind, gibt es bei der Auswahl eines: Wattage, Treibstofftyp und Installation einige wichtige Dinge. Beginnen Sie mit der Messung des Quadrats fo

Otage des Raums, den Sie zum Erhitzen planen. Multiplizieren Sie diese Zahl dann mit der gewünschten Heizkapazität (in Watts), und das ist Ihre Leistung. Heizgeräte, die Erdgas oder Öl verwenden, fallen normalerweise in den Bereich von 30 bis 100 Watt; Diejenigen, die Strom verwenden, benötigen mehr als 1.000 Watt. Wenn Sie nur einen Raum haben, der Wärme benötigt, gehen Sie mit einer niedrigeren Leistung. Wenn Sie mehrere Räume haben, die Heizung benötigen, gehen Sie mit einer höheren Leistung.

Wenn es um die Auswahl einer Heizheizkraftstoffquelle geht, gibt es zwei Hauptauswahl: Propan und Erdgas. Propan ist billiger als Öl oder Elektrizität, kann aber gefährlicher sein, wenn sie misshandelt werden. Erdgas ist sicherer, aber teurer als Propan oder Elektrizität. Wenn Sie mitten im Winter von einer Option auf eine andere wechseln möchten, ohne alle anderen Geräte in Ihrem Haus auszuschalten (z. B. Wechsel von elektrisch zu gas), lesen Sie unseren praktischen Leitfaden zum Austausch von Kraftstoffen in Ihrer Heimheizung!

Lesen Sie schließlich unbedingt nach

Tipps zum Sparen von Energie in Ihrem Haus

Um Energie in Ihrem Zuhause zu sparen, probieren Sie diese Tipps aus:

1. Überprüfen Sie regelmäßig den Stromverbrauch Ihrer Geräte und Ausrüstung. Auf diese Weise können Sie sehen, wo Sie Schnitte machen können.

2. Stellen Sie Ihren Thermostat auf eine niedrigere Temperatur ein, wenn Sie das Haus nicht verwenden. Dies wird Ihnen helfen, Energie und Geld zu sparen.

3. Reinigen Sie die Luftfilter bei Heiz- und Kühlsystemen häufig, um sie effizient am Laufen zu halten. Schmutzige Filter können einen verringerten Luftstrom und erhöhte Emissionen verursachen, die beide mehr Energiekosten im Laufe der Zeit kosten.

Schlussfolgerung

Frühlingszeit ist gleich um die Ecke und mit steigenden Temperaturen. Wenn Sie wie die meisten Menschen sind, müssen Sie zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen treffen, um Ihr Zuhause in diesem Winter warm zu halten. In diesem Artikel werden wir uns einige der besten Möglichkeiten ansehen, Ihr Zuhause zu erhitzen, ohne Strom zu verwenden. Von Holzöfen bis hin zu Sonnenkollektoren gibt es viele Möglichkeiten, Ihr Haus zu erhitzen, ohne die Bank zu brechen. Also, worauf wartest Du? Beginnen Sie noch heute mit der Planung Ihrer Heizstrategie!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Post